Alles was ihr über die Hochzeitstrends 2019 wissen müsst!

Hochzeitstrends 2019

Hier findet ihr alles, was ihr über die Hochzeitstrends im Jahr 2019 wissen müsst. Die schönsten Farben, die beliebtesten Blumen, die ausgefallenste Dekoration, die besten #hashtags und all das in nur einem Blogpost! Viel Freude beim lesen!


Big Trend 2019: Botanical

Kaum ist das Jahr 2018 vorbei und schon geht es los mit den Trends und der Vorbereitung für das neue Hochzeitsjahr 2019. Ich habe für euch, die wie ich finde, wichtigsten und schönsten Trends für das neue Jahr in diesem Blogpost kurz und knackig zusammengefasst. Los geht’s mit einem der richtig großen Trends im Jahr 2019:

„Botanical“! Hää? Noch nie gehört, was ist denn das? Keine Angst, ich wusste im ersten Moment auch nicht was damit gemeint sein könnte. Aber hier die Erklärung: Botanical beschreibt eine Mischung aus botanischen und metallischen Elementen an eurem Hochzeitstag. Angefangen bei der Papeterie, wo in diesem Jahr viel auf florale Muster und metallische Akzente aufgebaut sein wird. Gut lassen sich hiebei auch geometrische Formen in die Einladung oder Save-the-Date Karten integrieren. Bei der Papeterie kann es also dieses Jahr von floral minimalistisch bis hin zu pompös metallisch alles geben.

Bei der Dekoration ist Botanical natürlich auch DAS Thema im Jahr 2019. Neben den floralen Mustern die wir schon bei der Papeterie gesehen haben, werden weiterhin rustikale Hölzer mit metallischen Details kombiniert. Wie schon im letzten Jahr wird auch „Greenery“ wieder eine große Rolle spielen, es wird viel mit Farnen gearbeitet werden. Wunderschönen Eukalyptus wird es zum Glück auch dieses Jahr wieder bei unzähligen Hochzeiten zu sehen geben. Für mich ist das Grün vom Eukalyptus ja der schönste Grünton den es überhaupt gibt, aber die Info nur am Rande. Aber auch Pampas Grass werden wir auf der ein oder anderen Hochzeit bzw. Trauungsbogen wiederfinden.

Generell gilt 2019 das Motto: Bring Nature Back In. Es wird also, wie schon angesprochen, wieder viel mit „Greenery“ gearbeitet werden. Aber auch große und üppige Blumenarrangements die von der Decke hängen sind ein Trend den wir in diesem Jahr sehen werden.

Hier geht’s zum Pinterestboard: Botanical Wedding Inspirations.

Blush Farben und metallic Details

Auch wie schon im Jahr 2018, werden wir in diesem Jahr alle Arten von Blush Farben wiedersehen. Egal ob ivory, lightyellow, salmon, mistyrose oder powderblue, all diese leichten verspielten Farben und Töne wird es auch in diesem Jahr wieder geben. Wie auch schon im vorherigen Absatz erwähnt, werden auch bei den Farbkonzepten metallische Details Einzug halten. Vom lieblichen Roségold bis hin zu starken Kupfertönen wird alles vertreten sein, sowohl bei der Dekoration oder Papeterie als auch bei so manchen Schmuck- oder Brautkleid-Details.

Im krassen aber nicht unpassenden Gegensatz zu den Blush Farben, stehen dieses Jahr auch leuchtende, kräftige Trendfarben wie zum Beispiel: Burgund, Türkis oder ein saftiges Zitronengelb. Diese wundervollen und aussagekräftigen Farben werden so manches Deko-Konzept dieses Jahr aufpeppen. Sollte man sich für solch starke Farben für seine Hochzeit entscheiden, kann man natürlich bei der restlichen Farbgestaltung ein wenig minimalistischer sein. Besonders hier gilt: Weniger ist oft mehr.

Hier geht’s zum Pinterestboard: Blush Wedding Colours Inspirations.

Hochzeitstrends 2019

Nachhaltigkeit am Hochzeitstag

Ein Hochzeitstrend der sehr gut unseren Zeitgeist im Jahr 2019 trifft, ist die Nachhaltigkeit der Hochzeit. Hört sich im ersten Moment vielleicht ein wenig übertrieben an, aber wenn man ein wenig darüber nachdenkt, macht dieser Gedanke durchaus Sinn. In Amerika hat dieser neue Hochzeitstrend sogar schon einen eigenen Namen: Green Wedding.

Unter „Green Wedding“ versteht man, seine Hochzeit mit dem Gedanken an die Nachhaltigkeit der Ressourcen und Produkte zu planen. Was nicht heißen soll, dass sich jeder Hochzeitsgast sein Abendessen selbst aus dem Garten ausgraben muss. Viel mehr geht es darum, auf regionale und saisonale Küche zu setzten um auch die beste Qualität der Produkte garantieren zu können. Muss es immer ein Lachsfilet aus Alaska sein oder schmeckt das frische Forellenfilet von BIO-Bauern ums Eck nicht mindestens, wenn nicht sogar noch besser?

Nachhaltigkeit kann man in viele Bereichen einer Hochzeit anwenden, nicht nur beim Essen. Blumen zum Beispiel. Was geschieht mit der wunderschönen und üppigen Blumendeko auf den Tischen nachdem der letzte Gast gegangen ist? Im besten Fall, nimmt eine Tante oder die liebe Oma eines der vielen Blumengestecke mit nach Hause für den morgendlichen Frühstückstisch. Aber selbst dort wandert es nach einigen Tagen in die Biotonne.

Im Sinne der Nachhaltigkeit könnte man zum Beispiel an Stelle von Blumenarrangements einfach kleine Kräuterbäumchen auf den Tischen als Deko platzieren. Mit Jute und Kraftpapier verschönert eignen sich Thymian, Rosmarin oder Basilikum hervorragend dafür. Die Gäste können so nicht nur ihr BIO Forellenfilet noch Bedarf verfeinern, sondern das Kräuterbäumchen auch noch als schöne Erinnerung mitnehmen und im eigenen Garten einpflanzen. Zero Waste!

Hier geht’s zum Pinterestboard: Green Wedding Inspirations.

Social media! Wann und wann nicht?

Ein Thema das für mich und meine Brautpaare nicht neu ist, aber anscheinend endlich 2019 den Sprung in den Mainstream schafft ist die „Unplugged Wedding“. Und nein, es hat nichts mit MTV Unplugged zu tun, wär’s noch kennt (90’s Kids, YEYY!). Für uns ist es mittlerweile einfach schon so normal , dass jeder wichtige und auch nicht so wichtige Momente in der selben Sekunde wie sie passieren auch sofort auf den diversen Social Media Kanälen gepostet werden müssen. Das ist vielleicht lustig wenn man in der U-Bahn sitzt oder die Zeit zum nächsten Meeting runterbiegen muss, aber BITTE nicht während der Hochzeit eurer besten Freundin, Tochter oder Schwester.

Der wichtigste Punkt zuerst, ich finde es einfach unglaublich respektlos dem Brautpaar gegenüber. Jeder der schon mal eine Hochzeit geplant hat weiß wie viel Arbeit in jedem Detail steckt, wenn dann ein Gast während der Zeremonie nicht besseres zu tun hat als verwackelte Handyfotos zu machen und diese dann gleich mit einem Herzchen auf Instagram zu posten, #worstweddingguestever. Schaltet am Beginn der Trauung euer Smartphone einfach ab und seid voll und ganz bei euren Freunden und Familien. Kein Selfie oder Instapost kann so wichtig sein dass ihr die ganzen kleinen magischen Momente verpasst, weil ihr gerade den passenden #hashtag für euer Foto sucht.

Gibt es auch einen Zeitpunkt während der Hochzeitsfeier wo es „erlaubt“ ist sein Smartphone zu zücken? Natürlich! Zum Beispiel bei der Party! Beim abshaken auf der Tanzfläche könnt ihr so viele Insta-Stories machen wie ihr wollt. Oder was vielleicht dieses Jahr auch ein Trend werden könnte sind interaktive Gif-Boxen. Das ganze ist wie eine Fotobox nur cooler. Diese lustigen, kleinen, animierten Bilder könnt ihr meistens sofort auf euren Social Media Kanälen teilen, #bestpartyever. Hier der Link zu GIF.me!

Hier geht’s zum Pinterestboard: Unplugged Wedding Ideas.

 

Hochzeitstrends 2019

Eine Tiara wie Meghan Markle

Spätestens seit Meghan Markle ihren Prinz Harry das Ja-Wort gegeben hat und die ganze Welt dabei zusah, wissen wir: Eine Tiara wie Meghan sie trug werden wir dieses Jahr wohl öfter sehen. Schon immer war es so, dass die royalen Hochzeiten die Hochzeitstrends des nächsten Jahres stark beeinflussten. Und so wird es wohl auch dieses Jahr sein. Wahrscheinlich haben die wenigsten Bräute eine Tiara von Queen Marry aus dem Jahr 1932 zu Hause herumliegen, aber es könnten zum Beispiel kristallbesetzte Haarreife oder funkelnde alternativen zum Blumenkranz von letztem Jahr werden.

Hier geht’s zum Pinterestboard: Wedding Tiaras Inspirations.


Wie gefallen euch diese Trends für das Jahr 2019? Ist etwas dabei, was ihr unbedingt auch bei eurer Hochzeit haben müsst? Oder findet ihr dass einige Sachen die ich hier beschrieben habe gar nicht so einschlagen werden wie die meisten Leute denken.

Ich würde mich sehr über euer Feedback freuen, und vielleicht können wir ja gemeinsam noch den ein oder anderen Hochzeitstrend für das Jahr 2019 kreieren.

Vielen Dank fürs lesen!

powered by Typeform

Schreibe einen Kommentar

<