Was tun wenn’s bei der Hochzeit regnet?

Was tun wenn's bei der Hochzeit regnet?

Es ist wohl die Horrorvorstellung schlechthin eines jeden Brautpaares: Regen am Hochzeitstag!

Ihr wacht voller Vorfreude am Tag eurer Hochzeit in eurem kuscheligen Bett auf, springt top motiviert heraus, schiebt die Vorhänge zur Seite, wollt den wunderschönen neuen Tag begrüßen und was seht ihr? Nichts! Die Fensterscheibe ist mit so vielen kleinen, flinken Regentropfen übersät dass sich ein verschwommener Sturzbach von ganz oben bis ganz unten über die gesamte Scheibe ergießt. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt – sicher nur eine kleine Regenwolke, nur keine Panik. Mit einem Ruck reißt ihr das Fenster auf und streckt euren Kopf hindurch. Die dicken Regentropfen prasseln unaufhörlich auf eure zersausten Haare. Bei dem verzweifelten Versuch doch noch ein Stückchen blauen Himmel zu entdecken, verrenkt ihr euch beinahe den bereits klatschnassen Hals. Und als ihr da so am Fenster steht, wird euch mit jedem Regentropfen der euren Kopf trifft klar: an meinem Hochzeitstag wird es tatsächlich regnen.

Ist das der Stoff aus dem eure Hochzeitsalpträume sind? Ich weiß, niemand wünscht sich dass es bei seiner Hochzeit regnet. Aber glaubt mir, es gibt für alles eine Lösung und ja, man kann auch heiraten wenn es regnet. Mit diesem Blogpost will ich versuchen, euch die Angst vor dem Regenwetter ein wenig zu nehmen.


been there, done that

Wenn ihr euch jetzt denkt: „Pfff, der kann ja leicht reden! Bei seiner Hochzeit hat’s sicher nicht geregnet!“, dann muss ich euch leider enttäuschen. Ich weiß haargenau von was ich rede, weil bei unserer Hochzeit hat es in Strömen geregnet. Aber immer zu den richtigen Augenblicken. Genau das ist der kleine aber feine Unterschied. Springen wir kurz ins Jahr 2017 zurück, unser Hochzeitstag.

Man soll gar nicht glauben wie viele Wetterseiten man im Internet findet, die einem eine genau Prognose für die nächsten 30 Tage versprechen. Ich kann euch verraten es sind einige und wir kennen sie alle! Wochen vor unserem großen Tag haben wir uns mit solch „seriösen“ Vorhersagen verrückt gemacht. Es war eine Achterbahnfahrt der Wettergefühle. In der Früh waren wir super happy weil eine dicke fette gelbe Sonne über unserem Hochzeitsdatum thronte und am Abend waren wir am Boden zerstört weil sich die liebe Sonne in einen bösartigen Blitz verwandelt hatte. Und wir machten nicht nur uns selbst komplett wahnsinnig damit, sondern auch unsere gesamten Familien. Auf einmal war es zum Familiensport avanciert, stündlich die diversen Wetterseiten zu aktualisieren und uns das Ergebnis der neuen Vorhersage entweder per Anruf oder WhatsApp-Familiengruppe mitzuteilen. Super.

Mein erster Tipp für alle Brautpaare:

Ihr könnt das Wetter nicht beeinflussen! Punkt. Glaubt mir es geht nicht, wir haben es versucht. Bitte macht euch nicht wahnsinnig mit irgendwelchen Wettervorhersagen so wie wir es gemacht haben. Ihr habt euch wahrscheinlich vor über einem Jahr euer Hochzeitsdatum ausgesucht. Kein Mensch auf dieser Welt und auch kein Computerprogramm kann euch sagen ob es an diesem Datum in einem Jahr regnen wird oder nicht. Es liegt nicht in eurer Hand. Wenn ihr gut vorbereitet seid, reicht es wenn ihr zwei Tage, oder vielleicht sogar nur am Vortag die Wettervorhersage checkt. Oder ihr verzichtet ganz drauf und lasst euch überraschen. Wenn ihr gut vorbereitet seid, ist es in Wahrheit egal ob es regnet oder ob die Sonne scheint.

Regenwetter am Hochzeitstag

Vorbereitung zahlt sich aus

Also gut, 30 Tage Wetterstudium von gelben Sonnen, bösartigen Blitzen, weißen Schneeflocken und dicken Regentropfen haben nichts genützt. Das am Anfang beschriebene Szenario traf uns wie ein morgendlicher Hammerschlag. Es regnet. Ok, keine Panik, zum Glück haben wir vorgesorgt. Natürlich ist es immer schöner mit allen Dienstleistern über strahlenden Sonnenschein zu plaudern, aber trotzdem muss man immer einen Plan B in der Hinterhand haben. Das ist besonders wichtig wenn man Teile der Hochzeitsfeier im Freien geplant hat. Und wir hatten viele Programmpunkte die eigentlich im Freien geplant waren. Agape, im Freien. Gratulationen, im Freien. Paarshooting, natürlich im Freien.

Machen wir einen kleinen Sprung nach vorne, unsere kirchliche Trauung war fast zu Ende. Es wurde gelacht und geweint, und wir haben vor all diesen lieben Menschen, Ja zueinander gesagt. Keine Sekunde habe ich während der gesamten Trauung an das Wetter und den prasselnden Regen gedacht. Kurz vor dem Auszug, sagte uns unsere Fotografin Tanja dass wir die Schirme brauchen würden, es regnete in Strömen. Ich kann euch sagen in diesem Moment, war uns das komplett egal. Wir waren einfach zu glücklich, Regen hin, Regen her. Schirme, cool kein Problem dafür haben wir sie ja. Die schweren Kirchentüren schwingen auf und an Stelle von Regen und Gewitter kämpft sich die Sonne durch die Wolken, und der Regen hört auf. Wie von Zauberhand. Kein Witz! Wenn ihr mir nicht glaubt fragt meine liebe Frau oder einen der vielen Gäste.

Agape im Freien, check! Ok wir hatten Glück, aber das gehört eben auch dazu. So schnell wie eine Gewitterwolke kommt kann sie auch wieder verschwinden. Der springende Punkt ist, wir waren auch für Regenwetter bei der Agape vorbereitet. Zelte und Regenschirme standen bereit, sollte es hart auf hart kommen. Brauchten wir aber zum Glück nicht.

Mein zweiter Tipp an alle Brautpaare:

Seid euch im Klaren darüber, dass ihr auch eine Schlechtwetteralternative für all eure Programmpunkte braucht die im Freien stattfinden sollen. Egal ob ihr sie dann braucht oder nicht. Gibt es eine Möglichkeit die Agape zu überdachen? Kann man sie im Notfall nach innen verlegen? Am Hochzeitstag macht es einen riesigen Unterschied, wenn ihr wisst, egal welches Wetter wir haben werden, wir sind auf alles vorbereitet. Regenschirme würde ich zum Beispiel immer vor Ort haben. Und wenn ihr nicht 100 Schirme kaufen wollt, sagt einfach euren Gästen sie sollen sich doch bitte sicherheitshalber einen Regenschirm in ihr Auto legen, sicher ist sicher. Mit einem schnellen Regenguss muss man immer rechnen auch im Sommer. Sollte es nicht bei einem kurzen Regenguss bleiben kann es sein, dass es schnell frisch wird. Ich würde jeder Braut empfehlen eine Jeansjacke griffbereit zu haben sollte es länger regnen. Brautkleider mit Jeansjacken finde ich persönlich einfach megacool. Großer Pluspunkt, eine Jeansjacke hat fast jeder zu Hause und wenn die Brautjungfern ihre Jacken auch noch mitnehmen, entsteht ein super stylisches Mädlsfoto.

Regenwetter am Hochzeitstag

Fotos im Sonnenschein kann jeder, will nur niemand

Nach einer Gondelfahrt auf über 2000m, waren wir und unsere Gäste trocken an unserer Hochzeitslocation angekommen. Im gleichen Moment wie wir die Stieralm betraten, fing es draußen wieder zu schütten an. Die Gratulationen waren eigentlich auf der Dachterrasse geplant, aber dank einer guten Vorbereitung hatten wir eine tolle Alternative und konnten die lieben Gratulationen ohne Stress und ohne Wolkenbruch in Empfang nehmen. Erkennt ihr den roten Faden? Vorbereitung! Das A und O! Fast forward zum Paarshooting.

Ich glaub die meisten Brautpaare sind, wenn sie an Regen am Hochzeitstag denken, besorgt dass die Fotos nicht gut werden bzw. kann man eigentlich schöne Fotos machen wenn es regnet? JA man kann oder besser gesagt man muss. Für mich als Hochzeitsfotografen ist das schlimmste Wetter dass es geben kann am Hochzeitstag: blauer Himmel – Sonnenschein – keine einzige Wolke. Lasst das mal eine Sekunde sacken.

Praller Sonnenschein ist ein sehr hartes und unvorteilhaftes Licht, deswegen bin ich immer der einzige der sich über Wolken und Wind am Hochzeitstag freut. Wolken für’s weiche schöne Licht und den Wind für die Bewegung im Kleid und in den Haaren. Ich hab schon so manch komischen Blick geerntet wenn ich mich über „schlechtes“ Wetter gefreut habe.

„Super Wetter heute erwischt!“ „Ahm,… es ist bewölkt und der Wind geht!“ „Ich weiß, geil!“

Super, das haben wir also geklärt, der Fotograf freut sich wenn’s bewölkt ist. Regenwolken bieten aber noch ganz andere Möglichkeiten für tolle, außergewöhnliche Hochzeitsfotos. Habt ihr schon einmal den Himmel beobachtet kurz bevor oder kurz nachdem es geregnet hat? Meistens ergeben sich atemberaubende Wolkenformationen die es an einem sonnigen Tag nie gegeben hätte. Man muss einfach das Beste aus der Situation machen, wenn es regnet, regnet es halt. Wenn sich Lacken am Boden bilden nutzt die Spiegelung um authentische Bilder entstehen zu lassen die nicht alltäglich sind. Den Regencheckpot habt ihr dann geknackt, wenn sich nach einem Regenguss die Sonne durch die Wolken kämpft und euch mit einem bunten Regenbogen beschenkt. Hochzeitsfotos mit Regenbogen? Fast schon zu schön, um wahr zu sein.

Mein dritter und letzter Tipp:

Fragt euren Hochzeitsfotografen einfach direkt und gerade drauf los: Was machen wir wenn es regnet? In den meisten Fällen sollte er oder sie euch jetzt genau das erzählen, was ich euch hier aufgelistet habe. Macht euch keine Sorgen dass ihr keine schönen Fotos bekommt. Ich habe schon viele Hochzeiten begleitet die im Regen gestartet haben und für die Paarfotos war dann das Wetter perfekt bewölkt und kein Regen. Es kommt wirklich äußerst selten vor dass es den ganzen Hochzeitstag über ohne Pause regnet. Diese kleinen Pausen muss man dann aber sehr gezielt und effizient nutzen. Und selbst wenn es durchgehend regnen sollte gibt es bei jeder Location irgendwo ein trockenes Plätzchen, man muss es nur finden. Im Notfall gibt es noch immer den guten alten Regenschirm. Auch mit Schirm lassen sich tolle Fotos machen. Seid also bitte nicht verzweifelt und vertraut eurem Fotografen, er weiß was zu tun ist.


 Ich hoffe mit diesem Blogpost konnte ich euch ein wenig darin bestärken dass es viel schlimmere Sachen gibt als Regen am Hochzeitstag. Das Wetter bestimmt nicht wie großartig eure Hochzeit wird, das bestimmt ganz alleine ihr und eure Gäste. Also macht jede Regenhochzeit zu eurer unvergesslichen Erinnerung und tanzt bis in die Nacht und habt Spaß und lacht und feiert mit euren Freunden ganz egal ob es draußen stürmt und schneit.

Wenn ihr noch Fragen habt zu diesem Thema oder wenn ihr, einen für euch wichtigen Punkt vermisst, dann schreibt mir doch einfach auf Instagram oder Facebook. Ich freue mich auf eure Nachrichten.

Alles Liebe und baba. 

Schreibe einen Kommentar

<